zurück zum Menu

Akupunktur

Gesundheit ist in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ein energetisches Gleichgewicht des Körperlichen, Geistigen und der Gefühle. Diese Energie fließt in unterschiedlichen Leitbahnen ständig durch den Körper. Sie produziert sich in so genannten "Meridianen" auf die Körperoberfläche. Durch verschiene Akupunkturpunkte kann man auf diese Lebensenergie Einfluss nehmen. Ist das Energiegleichgewicht gestört, manifestieren sich Krankheiten. Um eine Diagnose zu stellen, werden Faktoren wie schmerzhafte Akupunkturpunkte, Puls, Schleimhautfarbe und Psyche beurteilt um den Organismus mit all seinen Eigenschaften und Anlagen als Ganzes zu erfassen. Dadurch merkt der Akupunkteur, in welchen Meridian die Energieblockade sitzt und kann so über das Nadeln bestimmter Akupunkturpunkte den Energiefluss in die richtigen Bahnen leiten.

Der Übergang vom gesunden zum kranken Organismus ist fließend. Der Akupunkteur erkennt Störungen des Energieflusses frühzeitig. Somit ist die Akupunktur als Regulationsmedizin auch vorbeugend einzusetzen, um Krankheiten zu vermeiden.














zurück zum Menu